Zeetah´s Page

Geist ist geil

Nach einem Crashkurs Controlling in der mobilen Volkshochschule "Plattes Land" erklärt der Bauer seinem Esel: "Du bist jetzt ein ProfitCenter. Du musst lernen, effektiver zu arbeiten, mehr zu schaffen und weniger zu verbrauchen." Der Esel sagt nichts dazu. Ganz stolz erzählt der Bauer einige Zeit später einem Freund: "Ich setze jetzt neueste betriebswirtschaftliche Erkenntnisse in die Praxis um. Mein Esel kann inzwischen das Doppelte tragen und frisst nur noch die Hälfte." Der zufällig anwesende Hund schlägt einmal mit der Rute auf den Teppich. Er hat genau verstanden, was der Bauer nicht gesagt hat. "Der Esel muss jetzt das Doppelte tragen und bekommt nur noch die Hälfte zu fressen." Dem Hund fällt auf, dass der Bauer ein wenig zugenommen hat. Trotz der harten Zeiten, in denen alle den Gürtel enger schnallen müssen. Der Gürtel kommt ihm enger vor, weil sein Bauch dicker ist! Und eine Art nervöse Spannung scheint von ihm auszugehen. Stress? GIER!

Einen Monat später fragt der Freund den Bauern, wie es weiter gegangen sei mit dem Controlling. "Oh", sagt der Bauer, "ich habe meinen Esel konsequent trainiert und motiviert. Er trug in kürzester Zeit das Vierfache und hörte auf, Futter zu verbrauchen - eine äußerst viel versprechende Entwicklung. Ich dachte schon daran, ein Franchise-Paket für meine Methodik aufzulegen. Und was tut das undankbare Tier? Es stirbt!"

Die Geschichte kanntest du schon? Ich habe nicht behauptet, sie erfunden zu haben. Kein Hund könnte so eine Geschichte erfinden. Mein Herrchen sagt, es sei eine Metapher, und man könnte sowas auch in der Wirklichkeit erleben. Es gebe aber auch überall Bauern, die wissen, was sie tun. Sie sind nur nicht so oft im Fernsehen. Wo dann? In deiner Nachbarschaft, zum Beispiel. Oder hier.

geld

Als Hund kenne ich "Wirtschaft" ja nur aus dem Fernsehen, und da interessieren mich besonders die Werbung und die Wirtschaftsmagazine. Die Werbung piekst meine Sinne, und die Magazine machen so schön müde.

Aus der Werbung lerne ich in diesem Jahr: "Geiz ist geil!", und über einen Werbespot wie den mit den beiden Kids, die ihren Eltern das Auto schieben, bis eine billige Tankstelle kommt, schreibe ich vielleicht mal ein ganzes Kapitel. Als Hund schaue ich den Menschen ja zuerst auf die Füße, und da fallen mir die tollen Sportschuhe auf, die diese beiden Kids tragen. Von solchen Schuhen hört man ja immer wieder, dass sie in fernen Ländern von anderen Kids gefertigt werden, die zwar viel zu wenig verdienen, als dass sie sie sich selbst leisten können - aber immerhin haben ihre Eltern auch keine Autos und keinen Stress mit billigen Tankstellen.

Ich weiß, es ist nur ein lustiger Werbefilm, und ich habe ihn nicht mal richtig zu Ende erzählt. Ich will aber auch viel lieber Ball spielen als fernsehen und nachdenken. Wenn du Lust hast, erkläre mir gelegentlich, wer die Geiz-Preise der Firma möglich macht, die diese geilen Werbespots für viel Geld in Auftrag gibt und uns täglich immer wieder neu ins Schlappohr bläst. Interessiert mich wirklich, und ich werde auch ganz aufmerksam zuhören!

zeetah hört dir zu

Als ich noch ein kleiner Hund war und nicht so viel fern sah, dachte ich, "Wirtschaft" hätte mit "Wert schaffen" zu tun. Jetzt bin ich ein wenig verwirrt. Ich glaube, Werbung & Magazine im Fernsehen wollen mir beibringen: Wirtschaft soll einfach nur Geld saugen. Wäre das so, und
würden die 3G (du weißt schon: Geiz - Gier - Geld) das ganze Wirtschaftsleben beherrschen, würde die Wirtschaft gar keine Werte schaffen, sondern einfach das Geldsaugen optimieren. Am meisten Geld ließe sich zapfen, wenn man wie der Fabelbauer in der Metapher controlt, bis der Arzt nicht mehr kommen muss. Bliebe nur noch, die totale Verblüffung über "nicht erfüllte Wachstumserwartungen" gut hinzukriegen. Könnte man aber vor dem Spiegel üben, bis es im Fernsehen gut kommt. Am wohlsten würde sich der moderne Geldsauger fühlen, der so viel Distanz zwischen sich und seine Esel legt, dass er von keiner Lebensäußerung mehr belästigt wird und in angenehmer Umgebung nur noch formschöne Zahlen scrollen und controllen muss. Nur noch leises Clicken der Tastatur, schöne Menschen in schöner Umgebung - wie im Casino!

geld

Jetzt denkst du vielleicht, dass ich ein roter Hund bin. So einfach ist das nicht. Die Idee, die hinter der Geldsaugerei steckt - möglichst wenig tun und möglichst viel dafür kriegen - könnten nämlich auch die Esel umsetzen, indem sie heimlich ein Loch in den Sack beißen, damit das Zeugs rausfällt, das sie tragen. Vielleicht ist in dem Sack sogar was drin, was sie selbst futtern können. So ein Esel lässt es sich egal sein, woher sein Chef das Geld nimmt, um ihn zu füttern! Er hat doch seinen garantierten Arbeitsplatz. Überhaupt: Diese Idee von "Arbeitsplätzen" ist bestimmt auch gelegentlich ein Kapitel auf "Zeetah´s Page" wert. Bis dahin könntest du ja mal gucken, was Mohammed Yunus dazu sagt. Das ist einer von den Menschen, vor denen würde ich sofort Sitz machen, ohne dass er mir dafür einen Keks geben muss!

Zurück zur Geldsaugerei. Der Gedanke ans Geldsaugen ist mir unsympathisch, weil ich überhaupt keine Sauger mag, nicht mal Staubsauger. Geht übrigens vielen meiner Hundekollegen so. Bestimmt mit Rücksicht auf uns Hunde als MitGucker verpacken die Fernsehleute die Geldsauger-Botschaft nicht klar, sondern ein bisschen abgesoftet. Sie reden drumrum, bis man ganz wuschig ist im Kopf.Ich würde sowieso nicht drauf reinfallen, weil ich ganz viele Chefs von meinen Hundekollegen kenne, die wirklich jeden Tag bemüht sind, Werte zu schaffen! Die müssen sich kräftig gegen die Geldsaugerwelle stemmen, um sich nicht platt machen zu lassen. Da haben wir Hunde wirklich Mitgefühl, und wir hoffen, dass unsere Menschen stark bleiben. Wir wissen ja, wie es geht: im Rudel Gleichgesinnter, nicht als Einzelkämpfer. Menschen sagen dazu "Netzwerke". Und das reicht auch nicht, "kreuzkatalytisch" müssen die Netzwerke sein, sagt Herrchens Freund Wolf. Wer so heißt, versteht was von Rudeln, auch wenn er sich viel komplizierter ausdrückt als die Werbung!


Bloß gut, dass die meisten Menschen fühlen und wissen, dass Wirtschaft nicht Geldsaugerei, sondern Wert-Schaffen ist. Bleibt nur das Rätsel, warum das Fernsehen so voll ist von der geistlosen, langweiligen Geldsaugerei. Sie erzählen so wenig von den WerteSchaffern. Dabei sind die doch viel spannender, oder? Schreib mal deinem Sender, was du sehen willst. Geist ist geil!

Zeetah, von Anfang an     mehr von Zeetah      mailto Zeetah        Zeetahs Gästebuch       [home]